DANKE für das tolle Festival :) Wir sehen uns im nächsten Jahr!

Publikumspreis „Bester Kurzfilm“ geht an „Die Hochzeitspolizei“

award

Das Publikum der „Best of shorts – Die besten Kurzfilme“ vergab den Publikumspreis „Bester Kurzfilm“ an „Die Hochzeitspolizei“ von Rogier Hardeman.

Der Preis wurde dieses Jahr zum ersten Mal beim Queer Film Festival Oldenburg vergeben, ist mit 600 Euro dotiert und wird vom Kulturbüro der Stadt Oldenburg gefördert.

Das Publikum konnte insgesamt acht Kurzfilme nach Schulnoten (1 die beste Note, 5 die schlechteste) bewerten. Hier die Publikumsbewertungen aller Kurzfilme:

Die Hochzeitspolizei  1,59
B.  1,70
Oh be joyful  1,80
Trade queen  2,07
En la azotea  2,39
The little deputy  2,46
Rose  2,75
Floating melon  3,16

diehochzeitspolizeistill3___00
Gewinner des Publikumspreises „Bester Kurzfilm“: Die Hochzeitspolizei von Rogier Hardeman (Link zur Website)

 

 

Jules Herrmann und Godehard Giese stellten „Liebmann“ vor

Hauptdarsteller Godehard Giese (rechts) und Regisseurin Jules Herrmann (2. v. r.) stellen ihren Film dem Oldenburger Cine k-Publikum vor. V. l.: Stefan Caspers (QFFOL), Wolfgang Bruch (Cine k) und Wilhelm Büttemeyer (QFFOL)

bj7a9573__002
v.l.: Stefan Caspers (QFFOL), Wolfgang Bruch (Cine k), Wilhelm Büttemeyer (QFFOL), Jules Herrmann (Regie) und Godehard Giese (Hauptrolle)

 

 

Lucie Veith vom Intersexuelle Menschen e.V. war zu Gast!

Danke an Lucie Veith vom Verein für intersexuelle Menschen, Landesverband Niedersachsen für das sehr informative und persönliche Publikumsgespräch.

www.im-ev.de

14976886_1146185828822371_966010039527519245_o
v.l.: Susanne Schelinski (QFFOL), Lucie Veith (IM e.V.) und Stefan Caspers (QFFOL)

 

 

 

 

 

.

Advertisements

Das 7. QFFOL startet am 3.11. im Cine k!

Trailer, Tickets und weitere Infos gibt’s unter:
www.cine-k.de

 

Vielen lieben Dank an Inga Wolter, die heute (4.11.) in der NWZ einen tollen Artikel über unser Festival geschrieben hat! Lest den Artikel online.

 

Aktuelle Programmänderungen:

Am Fr 4. November:

quandona17ans06-key-0-2000-0-1125-crop
Being 17

Der Film „Heimliche Küsse“ fällt leider aus. Als Ersatz zeigen wir „Being 17“.

Infos, Trailer und Tickets hier.

 

kathrin
Kathrin Schmidt-Bäumler

Am So 7. November:
Kerstin Polte (Regie) und Dagmar Jäger (Idee) können leider nicht zum Publikumsgespräch kommen. Als Alternative konnten wir Kathrin Schmidt-Bäumler (Bild links) gewinnen, die im größten Frauenblasorchester der Welt Fagott spielt. Wir freuen uns auf interessante und spannenden Einblicke und Geschichten!

Infos, Trailer und Tickets hier.

 

 

 

 

 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12